installation

March 25, 2018 | Author: Anonymous | Category: N/A
Share Embed


Short Description

Download installation...

Description

installation Das Infomagazin für Elektroinstallateure in Österreich – Mai 2008

Komfortable PURESIGN Rettungs­zeichenleuchte mit LEDSpot: werkzeugloser Akkuwechsel, viel Raum für die Kabel und Steckklemmen­ zur Durchgangsverdrahtung.

Top-Themen: Notlicht und Lichtsteuerung Energieausweis: Vorgaben für die Beleuchtung Innovatives Plus für MPO-Leuchten EMOTION Touchpanel für LED-Strahler TEMPURA

8-1064_lli_mai08_Austria_0428_Li1 1

30.04.2008 11:20:55 Uhr

Editorial | Dietmar Zojer

Dietmar Zojer, Geschäftsführer Zumtobel Licht GmbH, Österreich

„Zumtobel ist die wertvollste österreichische­ Marke im Bereich Einstieg für alle Gebrauchsgüter.“ Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser! Bei der Markenwertstudie 2007 wurde Zumtobel als wertvollste österreichische Marke im Bereich der Gebrauchs­ güter ermittelt. Das erfreuliche Ergebnis bestätigt unseren Innovationsanspruch, die Kundennähe und die hohe Qua­ lität der Produkte und Dienstleistungen. Gleichzeitig bietet sich unseren Geschäftspartnern in der Elektrikerbranche die Chance, vom positiven Image der Marke Zumtobel zu profitieren. Im Verkaufsgespräch mit Bauherren und Planern kann eine bekannte Marke mit entsprechendem Hintergrund den entscheidenden Impuls für eine anspruchsvollere, lukrativere Lösung geben. Ein weiteres Argument liefern die neuen strengeren Beleuchtungsnormen hinsichtlich Lichtqualität und Energie­ effizienz. Die damit verbundenen komplexeren Anfor­de­ rungen an die Beleuchtung machen es für Billiganbieter ohne eigene Forschung, Entwicklung und umfassende Dienstleistung immer schwieriger, normgerechte Licht­ systeme anzubieten. Mit Produkten der Marke Zumtobel sind Sie hier auf der sicheren Seite.

Ihr Dietmar Zojer

8-1064_lli_mai08_Austria_0428_Li2 2

Lichtlösungen für jede Verkaufssituation Mit dynamischen und gleichzeitig ener­ gie­effizienten Lichtkonzepten präsen­ tierte sich Zumtobel auf der Euroshop 2008, der größten internationalen Messe für Han­dels­investitionen. Basierend auf dem Konzept von Human­ ergy Balance wurden auf einem 500 Quadratmeter großen Messestand Lösun­gen präsentiert, die dynamische Lichtins­zenierungen ermöglichen und gleichzeitig die Energieeinspar­­poten­ ziale optimal ausnutzen.

30.04.2008 11:21:01 Uhr

Rückblick | Euroshop 2008 in Düsseldorf

Unter dem Motto: „look good, feel good, taste good” präsentierte Zumtobel das passende Lichtkonzept für jede Verkaufs­ situation. So wurden dynamische Licht­ lösungen für hochwertige Boutiquen im Bereich Mode und Schmuck genauso vorgestellt wie die vorteilhafte Beleuchtung für Supermärkte und die optimale Licht­ lösung für Einkaufszentren.

Euroshop 2008: Lichtinszenierung trifft Energie­effizienz Ein wichtiger Produkttrend auf dem Zumtobel­ Messestand waren Leuchten mit einer neuen Generation von leistungs­ fähigen LEDs. So stellte Zumtobel als Ergänzung zum TEMPURA LED-Strahler ein Downlight mit der innovativen LED-Technologie vor. Im Bereich von 2.700 Kelvin bis

6.500 Kelvin ist die Farbtemperatur gradgenau einstellbar. Damit lässt sich die Verkaufs­atmo­sphäre an die Jahreszeit anpassen oder gar während des Tages verändern. Dies bringt Abwechslung in den Verkaufsprozess. Auch die videofähigen CIELOS Wand- und Deckenlichtmodule gewährten einen Einblick in die Verkaufsraumbeleuchtung der Zukunft. Auf die Verkaufssituation angepasst können Lichtverläufe und Motive programmiert werden, die für Spannung sorgen und so den Einkauf zum Erlebnis machen. Eine erstmals auf der Euroshop vorgestellte Leuchtenserie entstand in Zusammenarbeit mit Matteo Thun. Die SCONFINE Sfera Pendelleuchten sind mit verschiedenen Leucht­ mitteln, von der Energiesparlampe bis hin zum LED-Modul, er­hältlich. Die Leuchtmit-

tel sind sichtbar in die teiltransparente chrom­­verspiegelte Kugel­pendelleuchte ein­ gesetzt. So entsteht sowohl eine direkte Abstrahlung nach unten als auch eine Reflexion im Leuchtenkörper, der dadurch zu schweben scheint.

Experten-Netzwerk für hochwertige Lichtlösungen Für Zumtobel ist die Euroshop eine be­deutende Plattform, um ein weltweites Netzwerk mit Spezialisten und Planungspartnern innerhalb der Beleuchtungs­ industrie zu knüpfen und damit „nahe am Kunden“ zu sein. In Gesprächen mit Interessenten und Kunden wurde deutlich, dass Zumtobel gerade mit diesem Konzept punkten kann.

lightlive installation 2 | 3

8-1064_lli_mai08_Austria_0428_Li3 3

30.04.2008 11:21:04 Uhr

Im Überblick | ONLITE Rettungszeichen- und Sicherheitsleuchten

PURESIGN

COMSIGN

ARTSIGN

RESCLITE

Bei dieser Auswahl wird die Pflicht zur Kür Eine funktionierende Notbeleuchtung ist mehr als nur ein Muss, das vom Gesetz­ geber vorgeschrieben und gefordert wird. Die Qualität der Anlage und der Leuchten zeugt vom Verantwortungsbewusstsein gegen­über den Mit­ar­bei­tern und dem Objekt. Dabei beweist sich wahre Qualität nicht nur im Notfall. So räumt Zumtobel auch einem ansprechenden Design und Themen wie der Energieeffizienz und dem Wartungs­ komfort einen hohen Stellenwert ein.

8-1064_lli_mai08_Austria_0428_Li4 4

Zumtobel bietet eine sehr große Auswahl an Rettungszeichen- und Sicherheitsleuchten, sodass sich für jeden Raum und jedes Gebäude eine adäquate Lösung anbietet – auf gestalterischer wie auf technischer Ebene. Jede ONLITE Leuchte ist als Einzel-, Gruppen­- oder Zentralbatterie versorgte­ Ausführung erhältlich. Alle ONLITE Leuchten sind mit elektronischen Vorschaltgeräten ausgestattet. Für alle Anschlussleitungen kann handels­ übliches Installationsmaterial zum Einsatz

kommen. Das Wechseln der Leuchtmittel und Batterien ist bei allen Versionen sehr einfach und ohne viel Werkzeug zu bewerkstelligen. Einzigartiges hat Zumtobel auch bei den Sicherheitsleuchten zu bieten: Fast jedes Produkt aus dem allgemeinen Leuchten­ programm kann auch als fertig verdrahtete Sicherheitsleuchte geliefert werden – mit einem Notlichteinsatz nach Maß.

30.04.2008 11:21:08 Uhr

Überblick der ONLITE Rettungszeichen- und Sicherheitsleuchten Rettungs­ zeichenleuchten

ARTSIGN

PURESIGN

COMSIGN

COMSIGN II

ECOSIGN

ERGOSIGN

PROOFSIGN

CUBESIGN

Sicherheits­ leuchten

RESCLITE

ECOSIGN Safety Erkennungs­ weiten nach DIN 4844, EN 1838 15 m VKF (Schweiz) 7,5 m Gehäusefarben

30 m 15 m

26 m 15 m*

26 m 15 m*

32 m 16 m

15 m / 8 m** 7,5 m / 4 m

20 m 10 m

90 m 45 m

Aluminium eloxiert

Aluminium eloxiert

Weiß

Aluminium eloxiert

Weiß

Weiß

Grau

Weiß

LED

LED

Leuchtmittel

T 16

Montage­ möglichkeiten

Deckeneinbau Wandeinbau Wandanbau

* Ausführung CH

** Deckenanbau

Abhängung Deckenanbau Wandanbau Lichtband TECTON

T 16

T 16

Deckeneinbau Abhängung Deckenanbau Wandanbau Lichtband TECTON

Weiß, Aluminium eloxiert

TC/DEL LED

LED

Deckeneinbau Abhängung Deckenanbau Wandanbau Lichtband TECTON

Spacing 15 x 1 m (1 lx) 10 x 10 m (0,5 lx)

Deckenanbau Abhängung Wandanbau Deckenanbau Wandanbau Lichtband TECTON Safety zusätzlich Deckeneinbau

Wandanbau

LED

Abhängung Deckenanbau

Deckeneinbau Deckenanbau Lichtband TECTON Emergency-Set zum Einbau in Leuchten

Jede ONLITE Leuchte ist als Einzelbatterie-, Gruppenbatterie - oder Zentralbatterie versorgte Ausführung erhältlich. Als Sicherheitsleuchten können auch Zumtobel Allgemeinleuchten eingesetzt werden. Dazu werden sie werkseitig mit einem Notlichteinsatz ausgestattet.

ARTSIGN, das kleine Designwunder Die normkonform kleinste Rettungszeichenleuchte der Welt hat ungefähr die Größe einer Postkarte. Sie eignet sich ideal für repräsentative Bereiche. HighPower-LEDs garantieren eine lange Lebensdauer und absolute Wartungsfreiheit.

COMSIGN II, langlebig durch LED Transparentes Acrylglas und hochwertiges Aluminium charakterisieren das repräsentative Leuchtendesign für innovative LEDLichttechnik, die auch den Praktiker durch einfache, werkzeuglose Montage und Wartung überzeugt.

PURESIGN, schlanker geht‘s nicht Architektonisch reduzierte Formensprache: In einem nur 3 mm breiten Alu-Rahmen zeigt modernste LED- und Lichttechnik ihr Können. Das Piktogramm ist mit hoher Gleichmäßigkeit hinterleuchtet.

ECOSIGN, der Allrounder Rettungszeichen- und Sicherheitsleuchte punkten durch ihr einheitliches Design und viele praktische Qualitäten wie hohe Schutzart, hohe Erkennungsweite und flexible Montage.

COMSIGN, leicht und transparent Eine Transparentscheibe aus Acryl, das Abdeckcover aus Alu-Druckguss, ein Gehäuse aus Polycarbonat und ein sehr gleichmäßig hinterleuchtetes Fluchtwegsymbol prägen Qualität und Design der COMSIGN.

ERGOSIGN, zwei in einer Die kombinierte Rettungszeichen- und Sicherheitsleuchte kennzeichnet und beleuchtet den Fluchtweg als funktionale Einheit.

PROOFSIGN, die Widerstandsfähige Mit allen Vorteilen der Feuchtraumwannenleuchte SCUBA ausgestattet, trotzt die IP 65geschützte Leuchte auch widrigen Umgebungsbedingungen. CUBESIGN, quadratisch gut Die Ausformung der Rettungszeichenleuchte als Würfel hat den großen Vorteil, dass es vier gleichrangige Frontseiten gibt. In der Mitte einer Halle positioniert, zeigt sie aus allen Richtungen den Weg. RESCLITE, lichttechnische Spitzenleistung Mit hoher Effizienz und innovativer LEDTechnologie ebnet RESCLITE den Weg in eine neue Ära der Wirtschaftlichkeit. Ihre spezielle Kombination von Linse und Reflektor ermöglicht die EN 1838-konforme Ausleuchtung von bis zu 15 m langen Rettungswegen mit einer einzigen LED. Auch für eine 10 x 10 m große Fläche genügt schon eine Antipanikleuchte. lightlive installation 4 | 5

8-1064_lli_mai08_Austria_0428_Li5 5

30.04.2008 11:21:13 Uhr

Notlichtanlage | ONLITE central CPS

DALI überwacht CPS Notlichtanlage

ONLITE central CPS setzt neue Maßstäbe in der Überwachung und Visualisierung von Notlichtsystemen. Ein sieben Zoll großes und farbiges WVGA-Colour-Touchpanel im Format 16:9 visualisiert die komplette Anlage.

Einzelüberwacht DALI digital in

E

CPS-U E30

Stromkreisüberwacht

Data

Netz-Not

Einzelüberwacht

E30

DALI

S

E 8 – 16 digital in Phasenwächterschleife

%L %L %L %L %L %L %L

CPS-K

Das CPS Prinzipschema zeigt, dass die einzelnen Sicherheits- und Rettungszeichenleuchten über potenzialfreie Eingänge mitgeschalten oder fix als Dauer- oder Bereit­schafts­leuchte eingesetzt werden – unabhängig von einer Stromkreis- oder Einzelüberwachung.

Für die Überwachung der Rettungs­ zeichen- und Sicherheitsleuchten in Zentralbatterieanlagen kommen unterschiedliche Systeme zum Einsatz. Das neue, mit Zentralbatterie betriebene Notlichtsystem ONLITE central CPS, setzt auf den offenen DALI-Standard. Der Blick hinter die Kulisse zeigt, welche­ Vorteile für den Elektroplaner und den Elektroinstallateur sowie den Bauherrn daraus resultieren. „Digital Addressable Lighting Interface“ ist ein zeitgemäßes Kommunikationssystem für die Steuerung digitaler, lichttechnischer Betriebsgeräte. Jedes Betriebsgerät, das über eine DALI-Schnittstelle verfügt, kann einzeln angesteuert werden.

8-1064_lli_mai08_Austria_0428_Li6 6

Sichere Kommunikation im Notfall Die ONLITE central CPS reagiert im Notfall dadurch, dass sie den DALI-Strang elektromechanisch kurzschließt. So wird jederzeit ein sicheres Umschalten in den Notbetrieb garantiert. Hohe Anpassungsfähigkeit Der Dimmlevel für den Notfall kann für jede Leuchte einzeln eingestellt werden. Somit geht die Anlage genau auf anwendungsspezifische Gegebenheiten ein und teure Batteriekapazität wird nicht mehr nutzlos verschwendet. Zudem ist es möglich, in ein- und demselben Notkreis einen Mischbetrieb von unterschiedlichsten Schaltungsarten zu realisieren.

Einfache Planung einer gebäudeweiten Anlage Die Planung einer DALI-Lichtsteuerung ist vergleichsweise einfach: Für die Anzahl der Leuchten, die an einen Strang angeschlossen werden können, gibt es feste Grenzen. Dabei spielt die Last der angeschlossenen Leuchten in erster Linie keine Rolle. Es muss nur beachtet werden, wie viel Last an einen Sicherungsautomaten angeschlossen werden kann. Der DALI-Strang kann sich über mehrere Lastkreise verteilen. DALI-Signale sind gegen Störungen un­empfindlich. So können die zwei DALIAdern zusammen in einem Kabel mit der Energieversorgung verlegt werden. Für ONLITE central CPS kann also ein 5-adriges Kabel verwendet werden.

30.04.2008 11:21:18 Uhr

Gewinnspiel | Wir gratulieren

Gewonnen! Einfache Integration in Lichtmanagementsysteme Durch die konsequente Verwendung der DALI-Technik bei Zumtobel wird auch die Einbindung der Notlichtanlage in unsere LUXMATE Lichtsteuerungssysteme um vieles einfacher. Ein- und dieselbe DALISteuer­leitung kann sowohl für die allgemeine Steuerung als auch für die Notlichtanlage verwendet werden. Besonders vorteilhaft für das Notlicht­ system: Die bi­direktionale DALI-Kommu­ nikation ermög­licht es, Lampenfehler schon im Normal­betrieb zu erkennen. So werden eventuelle Störungen und Ausfälle von DALI-integrierten Sicherheitsleuchten sofort erkannt – und nicht erst beim nächsten Funktions­test. Einfache Inbetriebnahme mit integriertem Touch-PC Sofort nach dem Verdrahten der Leuchte, also beim ersten Einschalten der Notlicht­ anlage, überprüft der DALI-Controller die Anzahl der angeschlossenen Betriebsgeräte. Die Inbetriebnahme erfolgt direkt an der Zentralstation – komfortabel über einen Touch-PC. Dieser kann sogar vom Batterieschrank abgesteckt werden und über WLAN drahtlos mit der Zentrale kommunizieren oder alternativ an die ONLITE CPS ­Unter­stationen angedockt werden.

Voltimum Adventskalender Das führende Branchenportal erfüllt das ganze Jahr über die spezifischen Informations- und Service-Bedürfnisse der Elektroinstallateure. 22 Tage vor Weihnachten überraschte Voltimum seine Online-User mit der Gewinnchance für drei HELISSA Wand- und Deckenleuchten. Wir gratulieren den Gewinnern! Zumtobel Büroleiter Johannes Kapeller (links) übergibt die HELISSA an Siegfried Waselmayr vom Technischen Büro Breg in Braunau/Inn.

Zumtobel Mitarbeiter Martin Birnbaum gratuliert­ Frau Barbara­ Beigelböck von der Porr Projekt und Hochbau AG in Wien.

Konnte sich ebenfalls über eine HELISSA freuen: Rupert Gruber­, Eigentümer der Elektrobau Hödl GmbH mit Standorten in St. Pölten­ und Wien.

bestellfax |

Bitte Adresse eintragen, Blatt heraustrennen und per Fax an: 01/258 2601-828 51

Ich bestelle Stück Produktbroschüren „ONLITE local“ zum Thema Einzelbatteriesysteme. Ich bestelle Stück Produktbroschüren „ONLITE central“ zum Thema zentrale Versorgungs­ systeme. Name: Firma: Abteilung: Straße: PLZ/Ort: Tel./Fax:

Mit Zumtobel nach St. Moritz In der letzten Ausgabe des lightlive installation hatten unsere Leserinnen­ und Leser die Gelegenheit, eine Panoramafahrt mit dem Glacier-Express durch die Schweizer Alpen zu gewinnen. Die Reise mit dem „langsamsten Schnellzug der Welt“ führt den Ge­winner und seine Begleitperson von St. Moritz nach Zermatt, wo auch eine Hotelübernachtung für den Gewinner reserviert wurde. Der Sieger der GlacierExpress Panorama­ fahrt kommt aus Salzburg. Herr Markus Priewasser vom Technischen Büro Hermann Dieter (links) übernimmt den Gutschein aus den Händen seiner Zumtobel Betreuer Christian Hofwimmer (Mitte) und Michael Stangl (rechts).

E-Mail:

lightlive installation 6 | 7

8-1064_lli_mai08_Austria_0428_Li7 7

30.04.2008 11:21:22 Uhr

Lichtneuheit | Neue Mikropyramiden-Optik

MPO-Leuchten mit neuem Plus Die MPO-Technologie steht für exakt ausgeformte Prismen mit hoher Brillanz und hoher Effizienz bei normgerechter Blendbegrenzung. Mit dem daraus resultierenden idealen Verhältnis zwischen Lichtmenge und Entblendung hat Zumtobel bei der Beleuchtung von Bildschirmarbeitsplätzen neue Standards gesetzt.

Nun setzt Zumtobel den nächsten Meilenstein­. Die neu entwickelten Mikropyramiden haben eine Grundfläche von nur 1,5 x 1,5 mm und eine unerreicht hohe Winkelpräzision. Eng aneinander gereiht erzeugen sie eine kristalline Struktur, die ein neues Niveau an Lichtkomfort erreicht.

Es entstanden mehrere Produktlinien mit MPO-Technologie: Die bekanntesten sind Lightfields, Freeline, Clean Supreme und VAERO. Sie alle bieten sowohl eine normkonforme Entblendung des Lichts unter flachen­ Winkeln (EN 12 464) als auch eine Reduk­tion der Leuchtdichte unter steilen­ Winkeln.

Durch die hohe Anzahl an Mikropyramiden pro Quadratmeter gewinnt die Oberfläche zudem an Homogenität. Größere MPO-Formate­ können wirtschaftlich produziert werden.

10:1

40:1

20:1

Neue Bauserie MPO+

Bauserie MPO

Formate bis 1500 x 300 mm und 600 x 600 mm

Maximalformat 300 x 300 mm

Die gute Nachricht zum Schluss: Zumtobel wird die neu entwickelte Technologie nicht nur für neue Produkte ein­setzen. Alle bestehenden MPO-Leuchten werden in Zukunft mit der neuen MPO+ Lichttechnik brillieren.

70:1

Noch kleiner und noch präziser: Die MPO+ Mikro­pyramiden überzeugen durch gestalterische und technische Vorteile.

bestellfax |

Bitte Adresse eintragen, Blatt heraustrennen und per Fax an: 01/258 2601-828 51

Ich bestelle Stück Broschüren LIGHTFIELDS Stück Broschüren FREELINE Stück Broschüren CLEAN Stück Broschüren VAERO Name:

Good News für alle MPO-Leuchten: Ab 2008 brillieren Lightfields, FREELINE, CLEAN, Vaero und Co. mit zu­sätzlichen Vorteilen: – Die fugenlose Optik sorgt für ein homogeneres Erscheinung­sbild. – Die Struktur mit hochpräzisen Prismen garantiert eine präzise Entblendung und Lichtlenkung.

–  Durch die exakte Lichtlenkung steigt auch die Effizienz. Bei rein direkt strahlenden Leuchten werden Wirkungsgrade bis zu 72 % erreicht, bei 60 % direkt und 40 % indirekt strahlenden Leuchten sind es unerreicht hohe 86 %. – Flache Strahlen werden nach EN 12 464 mit Lmax < 1000 cd/m2 entblendet. – Die Absorption der Blendwirkung unter steilen Winkeln macht die Leuchte auch für alle Displays zur idealen Lösung.

Firma: Abteilung: Straße: PLZ/Ort: Tel./Fax: E-Mail:

8-1064_lli_mai08_Austria_0428_Li8 8

Die MPO-Optiken sorgen für eine perfekte Entblendung in allen Einstrahlungswinkeln.

30.04.2008 11:21:23 Uhr

Neuer Online-Service | Anfragen und Bestellen

www.zumtobel.at/portal Als Elektriker sind Sie ein VIP Zumtobel investiert laufend in die elektronische Datenverarbeitung und damit auch in seine Internetplattform. Unseren Kunden bringt dies eine stetig wachsende Auswahl an praktischen Online-Diensten. Dabei geht es nicht einfach nur darum, sich schnell und übersichtlich über Zum­ tobel­ zu informieren, sondern konkre­ te Unterstützung im täglichen Arbeits­ prozess zu erhalten. Hier ein Auszug der Vorzüge, die Ihnen das Zumtobel Portal bietet: Preise und Konditionen: Sämtliche Artikel sind mit Bruttopreisen und Ihren Konditionen ersichtlich. Automatische Zuordnung der Leuchtmittel: Das System schlägt zur gewählten Leuchte die passenden Leucht­mittel vor. So können bei der Be­stellung keine Fehler passieren. Leuchten-Konfigurator: Sie wollen z. B. eine Standardleuchte mit Kabel oder mit Einzelbatterie und dimmbarem Vorschaltgerät bestücken? Kein Problem­. Das Portal zeigt Ihnen, welche­ Varianten möglich sind und schlägt die richtige Variante­ inklusive Preisangabe vor. Downloads und Datenübernahme: Zu jeder Leuchte können Sie Foto, Aus­ schreibungstext, lichttechnische Daten, CAD-Symbole, Maßskizze, Montage­an­ leitung, Zertifikate sowie die dazu passende Produktbroschüre herunter­laden. Für jede Leuchte gibt es ein A4-Datenblatt mit allen wichtigen Daten als pdf. Produkt-Suchfunktion: Einfach ein Stichwort oder die Bestell­ nummer ins Suchfeld eingeben und Sie werden automatisch in den gewünschten Bereich geführt. TECTON Konfigurator: Sie konfigurieren Ihr Lichtband online und ermitteln das benötigte Material. Montage­liste und -anleitung werden automatisch erstellt.

NEU! BEGA, BOOM und TRE CI LUCE sind online: Ab sofort sind unsere Handels­waren vollwertige Mitglieder des Online-Kataloges. Informations­beschaffung und Bestellung sind somit gleich bequem wie bei allen Zumtobel Leuchten.

Speziell für den Elektriker: Online bestellen: Praktischer Online-Shop für Elektriker mit Angabe der Verfüg­barkeit der Produkte und Lieferstatus des Auftrags.

NEU! QuickCalc: Wählen Sie eine Leuchte­ aus und be­rech­ nen Sie mittels QuickCalc über­schlägig die benötigte Anzahl Leuchten für Ihr Projekt.

Schnelleingabe: Sie kennen bereits die gewünschte Artikelnummer und die be­nötigte Menge? Dann können Sie einfach die Bestellnummer ­eingeben und so direkt die Bestellung auslösen.

NEU! Online-Angebote anfragen: Stellen Sie Ihr Projekt online zusammen und senden uns via Portal Ihre Offert­ anfrage sowohl für Standard- wie auch für Sonder­produkte. Wir stellen Ihnen an­schließend das bebilderte und detaillierte­ Angebot ins Portal.

Neugierig geworden? Dann kontaktieren Sie uns heute noch per E-Mail an [email protected] oder über Ihren Verkaufsberater und verlangen Sie Ihr persönliches Passwort!

NEU! Daten in DIALUX und RELUX übernehmen: Lichttechnische Daten lassen­ sich pro Produkt mittels drag & drop einfach über­nehmen. NEU! FluxCalc: Bestimmen Sie die richtige Lampe ent­ sprechend der Umgebungs­temperatur. NEU! Meine Produktlisten: Legen Sie Ihre persönlichen Produktlisten an oder greifen Sie auf die von Zumtobel vorgeschlagenen Anwendungslösungen zu. lightlive installation 8 | 9

8-1064_lli_mai08_Austria_0428_Li9 9

30.04.2008 11:21:24 Uhr

Im Portrait | Pfarrkirche Maria Geburt

Wirkungsvoll gefühlvoll: Licht für barockes Kirchenjuwel

Objekt | Pfarrkirche Maria Geburt, 1030 Wien Bauherr | Bauamt der Erzdiözese­ Wien Licht- und Elektroplanung sowie -installation­ | Elektrotechnik & Office Consulting­, Wien Lichtlösung | Pendel­leuchten 5344 der Glashütte Limburg­, Wannenleuchte­ CHIARO FT mit Wallwasheroptik

„Kein ordentliches Leselicht und eine unbefriedigende Gesamtwirkung“ beschreibt Pfarrer Mag. Clifford Pinto die Beleuchtung der Pfarrkirche Maria Geburt vor der Erneue­ rung. Die barocke Saalkirche am Rennweg wurde 1768 in nur neun Monaten für das damalige Waisenhaus erbaut. Zur Eröffnung in Anwesenheit von Kaiserin Maria Theresia dirigierte der erst 12-jährige Wolfgang Amadeus Mozart seine erste selbst komponierte Messe.

Diese Historie macht deutlich, wie sehr die Auswahl der neuen Beleuchtungskörper nicht nur den lichttechnischen Erfordernissen, sondern auch den architektonischen Anforderungen entsprechen musste. Entsprechend viel Feingefühl ließ Elektroplaner Ing. Heinrich Prospisil in allen Projekt­ phasen walten. Erst nach der Bemusterung mit mehreren Leuchten und präzisen Berechnungen des erwarteten Licht­resultats fiel die Wahl auf die Pendelleuchte 5344 der Glashütte Limburg. Nun lassen acht Pendelleuchten den ge­räumigen Kirchen­saal in neuem Glanz erscheinen. Mit schlichter Eleganz und zylindrischen, seidenmatten Glas­körpern fügen sich die Limburg Leuchten harmonisch in den Kirchen­saal mit den original barocken Holz­lustern ein.

8-1064_lli_mai08_Austria_0428_Li10 10

Das Licht der 55 cm hohen, rundum abstrahlenden Leuchten ist gleichmäßig hell, in den Bänken gibt es nun ein einheitliches Beleuchtungsniveau und die Details der Altarbilder kommen besser zur Geltung. Parallel zur Leuchtenerneuerung wurde ein Optimierungs­konzept für alle in der Kirche vorhandenen Beleuchtungskörper erstellt. Eine errechnete Betriebskosteneinsparung von € 4.500 pro Jahr führte dazu, dass alle Glüh- und HQI-Lampen durch neue Leuchtstoff­- und Energie­sparlampen ersetzt wurden.

30.04.2008 11:21:30 Uhr

Aktuell | Neu im Team Moderne Beleuchtungskörper verbessern das Beleuchtungsniveau und fügen sich in das Ambiente­ des barocken Kirchen­saales ein.

Neu im Team

Stefan Schartner verstärkt seit Januar unser Team in Tirol im Außendienst. Bei seinen früheren Tätigkeiten konnte er schon um­fassende Erfahrung in der Projektierung und im Verkauf von Beleuchtungsanlagen sammeln­. Herr Schartner ist in unserem Lichtzentrum in Innsbruck­ stationiert und unter Tel. 0512/34 35 34-0 zu erreichen.

Wolfgang Bischoff ist seit Jahreswechsel als Außendienstmitarbeiter für Burgenland und das südliche Nieder­ österreich­ zuständig. Seinen Arbeitsplatz hat er in Wien. Hier ist er telefonisch unter 01/258 26 01-0 zu erreichen.

Die unsichtbar hinter einer Edelstahlblende montierte Wannen­ leuchte Chiaro lädt die Passanten in die barocke Kirche ein.

Pavel Domes verstärkt das Marketing-Team für Öster­reich und CEC. Der Ansprechpartner für Notlicht- und Licht­ managementsysteme konnte in unserem Büro in Prag zu diesen Produkt­gruppen schon mehrere Jahre Erfahrung als Projekt­leiter sammeln. Sie erreichen ihn in unserer Zentrale in Wien unter Tel. 01/258 26 01-0.

lightlive installation 10 | 11

8-1064_lli_mai08_Austria_0428_Li11 11

30.04.2008 11:21:37 Uhr

Energie sparen | Qualität erhöhen

Dimmen schafft die Balance von Qualität und Effizienz Große Fenster in Kombination mit dimmbaren Leuchten sind eine Voraussetzung für Lichtqualität und Energi­e­effizienz. Die Lichtstärke wird kon­ti­nuier­lich über das Licht­management­ system an das Tageslicht­angebot angepasst.

Die neuen Normen für die Beleuchtungsplanung fordern verstärkt die Balance zwischen Lichtqualität und Energie­effizienz. Mit dem statischen Licht herkömmlicher Lichtlösungen lässt sich diese Balance nur sehr schwer herstellen.

8-1064_lli_mai08_Austria_0428_Li12 12

Die zweckmäßige Lösung sind via Licht­ management gesteuerte, dimmbare Licht­ systeme. Sie bieten hohe Flexibilität, liefern in jeder Situation und zu jeder Tageszeit bedarfsgerechtes Licht und garantieren damit den effizienten Energieeinsatz.

LUXMATE BASIC und neu: DIMLITE Der Einstieg ins Lichtmanagement

Das preiswerte System überzeugt mit komfortabler Ansteuerung von dimmbaren Leuchtengruppen in kleinen oder großen Einzelräumen. Die Licht­ steuerung erfolgt manuell oder in Abhängigkeit von Tageslicht oder Bewegung. Alle Module entsprechen dem Plug & Play-System. Sie funktio­nieren ohne komplizierte­ Inbetriebnahme.

LUXMATE EMOTION Organisationstalent für statische und dy­nami­sche Raumstimmungen

Dimmbare Leuchten in mehreren Räumen verwaltet LUXMATE EMOTION über ein bequemes Touchpanel. Dabei übernimmt das Touchpanel die Aufgaben von drei Geräten – einem zentralen Bediengerät, einem Steuergerät und einem Gerät für die Inbetriebnahme. Das EMOTION System bietet eine gut durchdachte Palette an zusätzlichen Erweiterungsmöglichkeiten – von der Farb­ steuerung bis zur Tageslichtnachführung ist alles möglich.

ZBOX Plug&Play-System

Das komplett voradressierte All-inclusive-Paket bietet wohltuende Licht­ stimmung auf Knopfdruck. Ideal für Wohnräume und Hotelzimmer.

LUXMATE PROFESSIONAL High-End-Raum­mana­gement mit LUXMATE Bussystem für Gebäude

Dieses Bussystem ist ein durchdachtes, innovatives Lichtmanagement-Programm für den professionellen Bereich. Zentrale Elemente sind dabei ein Automationsrechner und ein dachmontierter Tageslichtmesskopf zur integrierten Tageslichtund Jalousiensteuerung.

LUXMATE LITENET Flexibilität auf allen Ebenen via TCP/IP und DALI

Mit innovativer Steuerungstechnik auf der Basis von TCP/IP und DALI geht LITENET flexibel auf anwendungsspezifische Bedürfnisse ein. Variable Funk­ tionen wie die Dimmbarkeit werden bei Bedarf ergänzt. Die Sicherheits- und Rettungszeichenleuchten aus dem ONLITE Programm von Zumtobel lassen sich nahtlos in das Gesamtsystem integrieren. Für die DALI-Verdrahtung­ können Standard NYM-Kabel verwendet werden.

30.04.2008 11:21:40 Uhr

Neues Lichtsteuergerät | DIMLITE

neu

Integrierte Lösungen aus einer Hand Beginnend bei den funktionalen Industrie­ leuchten über moderne Bürolichtsysteme und Akzentleuchten bis zur Not­be­leuch­ tung: Das Leuchtenprogramm von Zumtobel kann heute zu 100 % in dimmbarer Ausführung bestellt werden. Ein aufwändiges Umverdrahten entfällt. Aber nicht nur die Leuchten, auch die Sicherheitsbeleuchtung und die Steuerung samt der Bedienelemente gibt es bei Zumtobel aus einer Hand. Alle diese Gewerke sprechen eine gemeinsame Sprache: DALI. So passt alles perfekt zusammen, was bei der Funktionalität Mehrwert und bei der Installation vielfach Erleichterung bringt. Lichtmanagement von Zumtobel beweist seine Intelligenz in vielen Facetten und Variationen: Mit tageslichtabhängiger Steue­rung, Anwesenheitssensoren, abrufbaren Lichtstimmungen, Abschalt­ automatik, dezentraler Überwachung und Steuerung, integrierte Jalousiensteuerung und vielem mehr eröffnen sich unzählige Anwendungsoptionen. Wichtig ist in jedem Fall eine gute Planung und Abstimmung der verschiedenen Komponenten aufeinander. Letzteres wird durch den anwendungsorientierten Aufbau des Zumtobel Angebotes an Lichtsteuerungssystemen und fertig vorinstallierten Kits stark vereinfacht.

bestellfax |

Bitte Adresse eintragen, Blatt heraustrennen und per Fax an: 01/258 2601-828 51

Ich bestelle Stück Produktinformationen DIMLITE.

Name: Firma: Abteilung: Straße: PLZ/Ort: Tel./Fax: E-Mail:

Leuchten

äte

nger

Bedie

InfrarotFernbedienung

DIMLITE

Bewegungs

melder

Lichtsensoren

Wie beim Puzzlespiel: An ein Basismodul werden bei Bedarf die verschiedenen Komponenten angehängt.

Einfach installieren & einfach steuern DIMLITE ist der ideale Einstieg in die Welt der intelligenten Lichtsteuerung. Denn für die Installation braucht es keine In­­betriebnahme, kein Spe­zial­ wissen und schon das Basismodul bietet eine Reihe an Annehmlichkeiten. Rund um das zentrale Basismodul können weitere Komponenten wie Präsenz­- und Bewegungsmelder oder Lichtsensoren für die tageslicht­ abhängige Steuerung er­gänzt und sofort in Betrieb genommen werden. Die Vorteile für den Elektriker

Die Vorteile für die Nutzer

– Das zentrale Modul ist für alle Varianten­ nutzbar.

– Vordefinierte Lichtstimmungen stehen auf Abruf bereit. Alle dazu notwendigen Leuchten werden stufenlos und flackerfrei gedimmt.

– Erweiterungskomponenten werden bei Bedarf einzeln dazubestellt. Zur Auswahl stehen praktische Module wie Präsenzmelder, Infrarot-Fernbedienung, Lichtsensor oder Szenenmodul. – Die Verkabelung der polaritätsfreien Steuer­leitungen ist sehr einfach und kann mit handels­üblichem NYMMaterial erfolgen. – DIMLITE versteht sowohl DSI- als auch DALI-Lichtsteuerprotokolle und ordnet die angeschlossenen Komponenten automatisch richtig zu. Jeder Ausgangskanal ist dafür vorbereitet, DALI- oder DSI-Module aufzunehmen. – DIMLITE bietet „Plug&Play“ im besten Sinn des Wortes. Nach der Verdrahtung ist die Anlage sofort betriebs­ bereit – ohne jede Inbetriebnahme. Einfach anschließen und schon ist die Installation fertig.

– Alle Leuchten können von zentraler­ Stelle ein- und ausgeschaltet werden. Es steht eine Vielzahl an verschiedenen Bedienmöglichkeiten zur Auswahl, vom Standardtaster bis hin zum stylischen Komfort-Bediengerät. – DIMLITE bietet viele Möglichkeiten, um den Energieverbrauch zu senken. Durch den geringeren Verbrauch macht sich die Lichtsteuerung innerhalb kürzester Zeit bezahlt. Ideale Anwendungsbereiche Büros, Meeting- und Schulungsräume, Turn­hallen, Produktions- und Lager­ hallen, Eingangsbereiche und Flure.

lightlive installation 12 | 13

8-1064_lli_mai08_Austria_0428_Li13 13

30.04.2008 11:21:41 Uhr

Aktuell | Energieverordnung

Neu: Licht im Energieausweis Lichtlösungen und deren Endenergie­ bedarf werden transparenter, mittels neuester Technologie von Zumtobel sind Sie aber auch in Zukunft bestens gerüstet.

Im Energieausweis wird Licht mit als Faktor für den Gesamt-Energiebedarf von Nicht-Wohngebäuden berücksichtigt. Die Erfordernisse des Umweltschutzes sind eine umsichtige Verwendung von Energie und eine Steigerung der Energie­effizienz – um den Verpflichtungen des Kyoto-Protokolls nachzukommen. Dies kann nur mit einer CO2-Reduktion in der Europäischen Gemeinschaft einhergehen, da die Gebäude mit über 40 % am Endenergie­ verbrauch in der EU verantwortlich sind. Daher ist der Energieverbrauch gering zu halten, Maßnahmen zur Verbesserung der Gesamt­ energieeffizienz bei Neubauten und Sanierungen zu setzen. Qualifiziertes Fachpersonal stellt dabei entsprechende Energie­ausweise dafür aus, um hinsichtlich der Gesamtenergie­ effizienz Transparenz zu schaffen.

Mit steigendem Energiebewusstsein und den damit zusammenhängenden Normen und Richtlinien wird das Thema „Energieausweis“ für Lichtplaner und Elektroin­stalla­ teure ein immer brisanteres Thema. Der Energieausweis (oft fälschlich als Gebäudepass bezeichnet) ist eine wertvolle Argumentationshilfe für hochwertige und damit energieeffiziente Lichtlösungen. Um die sinnvollen Vorgaben zu erreichen, wird vor allem am Thema Lichtsteuerung kein Weg vorbeiführen. Der Mensch – sei es am Arbeitsplatz, in der Schule oder im Supermarkt – braucht das Licht nicht nur, um zu sehen. Licht hat neben den visuellen Aufgaben auch emotionale und biologische Anforderungen zu erfüllen. So kann das Licht zum Beispiel die Leistung steigern, die Sicherheit erhöhen, den Verkauf fördern oder Krankenstände minimieren. Ziel ist es, die Verbesserung der Gesamt­ energieeffizienz in Gebäuden in der EU zu unterstützen. Dazu werden Anforderungen an eine Berechnungsmethode der Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden gestellt, es werden Mindestanforderungen für neue und zu renovierende Gebäude festgelegt, die Erstellung von Energieausweisen für Gebäude und die regelmäßige Inspektion und Wartung der technischen Anlagen wird gefordert.

Die Methode zur Berechnung der Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden ist national (oder regional je Bundesland) festgelegt und muss neben Gebäudehülle, Heizungsanlage und Warmwasserversorgung auch Klimaanlage, Belüftung und die installierte Beleuchtung (bei Nicht-Wohngebäuden = Nutzbauten) berücksichtigen. Unterschieden wird zwischen neuen und bestehenden Gebäuden sowie den verschiedenen Gebäudekategorien und Nutzungsarten (klein- bzw. großvolumiger Wohn­bau, Büro- und Schulbauten, Spitäler, Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe etc.). Spätestens alle fünf Jahre sind diese Mindest­anforderungen zu überprüfen und falls erforderlich zu aktualisieren und aus­zu­ weisen. So gesehen kann nicht weniger Licht, sondern nur intelligent eingesetztes Licht die Antwort auf die Bemühungen sein, um Energie zu sparen. Hier ist das Potenzial der Lichtsteuerungssysteme enorm: Mit Anwesenheits­sensoren, Zeitmanagement, Tageslichtsteuerungen oder Maintenance-Control lassen sich je nach Raum und Nutzungseigenschaften gegenüber geschalteten Beleuchtungs­ anlagen mit den seit spätestens 2005 untersagten KVGs bzw. VVGs bis zu 60 % Energie einsparen. Weiters kann man die Entblendung durch Jalousien (Screens etc.) mit dieser Steuerung kombinieren und weitere Einsparungspotenziale schaffen und nutzen.

Inkrafttreten der Gesetze und Vorgaben

Dez. 2002

Aug. 2007

Jan. 2008

Jan. 2009

EU-Richtlinie 2002/91/EG

Energieausweis-Vorlage-Gesetz (EAVG) Überarbeitung ÖNORM H 5055 unter der Leitung des OIB

Energieausweis für Nicht-Wohngebäude

Energieausweis für bestehende Gebäude

Die EU-Richtlinie 2002/91/EG trat am 16. Dezember 2002 in Kraft. Um Rechtswirksamkeit zu erlangen, wurde diese in nationales Recht umgesetzt. In Österreich wurde zu diesem Zweck das Energie­­aus­weis-Vorlage-Gesetz erar­ beitet. Es trat im Sommer 2007 in Kraft. Per 1. Januar 2008 ist bei Verkauf, Ver­ mietung und Verpachtung von Gebäuden und Wohnungen ein Energieausweis auszustellen. Ab 1. Jänner 2009 gilt diese Regelung auch für bestehende Bauten, deren Baube­willigung vor dem 1. Jänner 2006 erteilt wurde.

8-1064_lli_mai08_Austria_0428_Li14 14

Die Berechnungen und die Form des Energie­ausweises müssen den Vorgaben der Normenreihe ÖNORM H 5055 entsprechen. Einige der darin enthaltenen Normen wurden im Vorfeld komplett überarbeitet und sind in neuer Fassung per 1. August 2007 erschienen.

Auf qualitativer Seite sind gemäß dieser Normenreihe die Europäischen Vorgaben laut ÖNORM EN 12 464-1 zu erfüllen. Sie stellt Richtlinien für die Beleuchtung von Arbeitsstätten auf und definiert unter anderem qualitative Lichtaspekte wie den Wartungswert der Beleuchtungsstärke, die (Ent-)Blendung und die Farbwiedergabe.

Dazu zählt auch die ÖNORM H 5059, die den Energiebedarf für die Beleuchtung behandelt und die entsprechenden Vorgaben für die Berechnungen beinhaltet. Eine korrekte Ermittlung des Wartungsfaktors hat gemäß der ÖNORM EN 15 193-1 zu erfolgen, ebenso werden die Standby-Leistungen der Notbeleuchtung und deren Kontroll­ geräten mit in die Berechnung aufge­ nommen.

30.04.2008 11:21:42 Uhr

Dynamische Lichtveränderung | TEMPURA und EMOTION

TEMPURA und EMOTION kommunizieren über DALI

2700 K

LUXMATE EMOTION wurde entwickelt, um die Bedienung von Lichtmanagementsystemen überschaubar zu gestalten. Entstanden ist ein vielseitig einsetzbares Organisations­talent für lokale Lichtlösungen, ideal für kleinere Architektureinheiten wie Shops oder Büros. Mit der offenen Kommunikationssprache DALI und einer gut strukturierten Navigation ist es gelungen, eine breite Vielfalt an Möglichkeiten bedienbar zu machen – und auch bei zusätzlichen Funktionen und innovativen Leuchtentechnologien zu bleiben.

4000 K

TEMPURA Strahler und Downlights haben ein enormes Potenzial. Sie nutzen modernste LED-Technologie, um die grenzenlose Palette aller Weißtöne und des RGB-Farb­ raums zu erzeugen. Wird die LED-Innovation mit einem EMOTION Touchpanel verbunden, so stehen alle Instrumente der Lichtinszenierung zur Verfügung. Lichtfarbe und -temperatur lassen sich in derart kleinen und präzisen Nuancen definieren, dass eine für das menschliche Auge fließende Dynamik erzeugt werden kann.

6000 K

Warmes, neutralweißes oder kaltes Licht: TEMPURA kann jede beliebige Farbtemperatur zwischen 2.700 und 6.500 Kelvin erzeugen.

bestellfax |

Bitte Adresse eintragen, Blatt heraustrennen und per Fax an: 01/258 2601-828 51

Ich bestelle Stück Produktbroschüren TEMPURA. Name: Firma: Abteilung:

Am EMOTION Touchpanel hat der Bediener die Möglichkeit, die gewünschte Farbe exakt im x/y-Farbraum anzuwählen oder mit dem präzisen Kelvin-Wert einzustellen. Das besondere dabei: Farbe und Farbtemperatur bleiben über die gesamte Lebens­ dauer der Leuchte konstant. Mit TEMPURA werden derartige Alterungserscheinungen im Voraus ausgeschlossen.

Straße: PLZ/Ort: Tel./Fax: E-Mail:

lightlive installation 14 | 15

8-1064_lli_mai08_Austria_0428_Li15 15

30.04.2008 11:21:44 Uhr

Neuvorstellung | MICROS Einbaudownlights

NV-Downlightserie MICROS

Die kleinen Helfer im Alltag In Design und Ausstattung gehen die neuen MICROS Downlights für Niedervoltlampen im Gleichschritt mit den großen. Die neue Produktfamilie bietet unterschiedliche Funktionalitäten und eine breite Vielfalt an Abdeckringen und dekorativen Vor­ sätzen. In allen Größen stehen Ausführungen in gebürstetem Aluminium, in Weiß sowie chrom- und goldfarben zur Verfügung. Auf die Überholspur begibt sich MICROS bei Handling und Montage. Denn ein praktischer Bajonettring ersetzt die leidigen Springfedern und vereinfacht somit das Ein­ setzen der Lampe. Mit einer zusätzlichen Führung und Halterung verbindet er Leuchte und Leuchtmittel zu einer kompakten­ Einheit, die nur eingedreht werden muss.

Bajonettring statt Springfeder: NV-Halogenlampe und Abdeckring werden mit einem Dreh werkzeug­los fixiert.

Auch für die Montage in die Decke braucht es keinerlei Werkzeug. MICROS Downlights werden in bewährter Weise über die zwei Befestigungsfedern eingeführt. Für den Einbau in Beton­decken gibt es praktische Eingießgehäuse, die als komplettes Paket in­klusive Gehäuse und Deckenauslass bestellt und geliefert werden.

MICROS D70 Die kleinste der Kleinen – Rund mit Deckenausschnitt 70 mm – Dekoglaszylinder in Blau, Grün und mattiert – Abgehängte Vorsatzgläser – Zubehörset für F-Prüfzeichen – Betoneingießgehäuse MICROS-S D80/Q80 Die schwenkbare Kleine – Rund mit Deckenausschnitt 80 mm – Eckig mit Deckenausschnitt 80 x 80 mm – 20° schwenkbarer Lichtträger – Zubehörset für F-Prüfzeichen – Betoneingießgehäuse MICROS D95/Q80 Die Kleine für brillantes Licht – Rund mit Deckenausschnitt 95 mm, stückeloxierter Aluminium-­Reflektor mit Facettenstruktur – Eckig mit Deckenausschnitt 80 x 80 mm, mit schwarzem Abblendgehäuse – Spezieller Kühlkörper zur Verlängerung der Lampenlebensdauer – Geringe Blendung durch zurückversetzte Lampe – Betoneingießgehäuse MICROS-V D95 Schwenkbar und brillant – Rund mit Deckenausschnitt 95 mm – Schwenkbarer Leuchtenkopf – Stückeloxierter Aluminium-Reflektor mit Facettenstruktur – Betoneingießgehäuse

8-1064_lli_mai08_Austria_0428_Li16 16

30.04.2008 11:22:00 Uhr

Tre Ci Luce | Trendfarbe Weiß

White Evolution by Tre Ci Luce

bestellfax |

Bitte Adresse eintragen, Blatt heraustrennen und per Fax an: 01/258 2601-828 51

Ich bestelle Stück Produktinformationen WHITE EVOLUTION von Tre Ci Luce. Name: Firma:

Mit italienischem Gespür für Trends und Design begann Tre Ci Luce Anfang der 70er Jahre mit der Produktion von Leuchten für den Wohnbereich. Was die Designerleuchten schon damals auszeichnete­ und ihren Erfolg auch im neuen Jahrtausend festigt, ist die perfekte Handwerkskunst, mit der sie stilistische Vielfalt mit angenehmen Formen verbinden. Neu im Programm von Tre Ci Luce ist die Produktlinie „White Evolution“. Zusätzlich zu den bestehenden Farbalternativen nut-

zen nun mehrere Produkte­ aus dem Gesamtkatalog die starke architek­tonische Kraft der Farbe Weiß. Somit entsprechen sie den Anforderungen eines Marktes, der sich stark an den Tendenzen der Modewelt­, dem Design und der Architektur orientiert. Mit Tre Ci Luce hat Zumtobel in Österreich einen Partner, der das eigene Portfolio im dekorativen Bereich perfekt ergänzt und den­ bekannt hohen (licht)technischen An­sprüchen von Zumtobel entspricht.

Square

Frame

Abteilung: Straße:

Jot

Eklisse

PLZ/Ort: Tel./Fax: E-Mail:

lightlive installation 16 | 17

8-1064_lli_mai08_Austria_0428_Li17 17

30.04.2008 11:22:05 Uhr

Produktneuheit | HELISSA IP 40 / IP 65 Die runde HELISSA mit ihrer weißen Korona sorgt für eine ruhige und freundliche Grundstimmung in den Wartezonen und Fluren der Arztpraxis Roos in Jever / D.

Sympathische Erscheinung für Innen und Außen

Wirkungsvoll und gleichzeitig energiesparend: Die dekorative Wand- und Deckenleuchte HELISSA setzt Flure, Treppenhäuser, Funktionsräume, Wellness- und Außenbereiche gekonnt in Szene.

Rund oder quadratisch, IP 40 oder IP 65: blendfreies Licht mit effektvoller Korona HELISSA unterscheidet sich von der breiten Masse an Decken-/Wandleuchten vor allem durch ihre doppelte Lichtwirkung. Sie überzeugt sowohl durch eine blendfreie Optik und eine gleichmäßige Ausleuchtung, welche durch die hochwertige Abdeckung aus Polycarbonat (IP 40) oder Glas (IP 65) erzielt wird, wie auch durch eine effektvolle Korona an Wand oder Decke. Durch den Einsatz der als Zubehör erhältlichen Farbfilterfolien kann diese wahl­weise auch in den Farben Rot, Blau, Grün oder Gelb erstrahlen.

8-1064_lli_mai08_Austria_0428_Li18 18

Neben einem hervorragenden Betriebs­ wirkungsgrad erreicht die HELISSA durch den Einsatz von Leuchtstofflampen bzw. Kompaktleuchtstofflampen mit ausschließlichem Betrieb an elektronischen Vorschaltgeräten eine ausgezeichnete Energie­­effizienz. Auf Wunsch ist HELISSA digital (DALI oder LUXMATE) dimmbar. Die optional verfügbaren Notlichtvarianten zeigen einmal mehr, dass mit HELISSA alle wichtigen Aufgaben auch für Durchgangsund Funktionsbereiche problemlos gelöst werden können.

Vielfalt und Funktionalität sind ein perfektes Team Die HELISSA in IP 40 ist in runder und qua­ dratischer Bauform erhältlich, mit einem Durchmesser bzw. einer Kantenlänge von 360 mm und 450 mm. Zusätzlich dazu wird die Baugröße 360 in Kürze auch in Schutzart IP 65 verfügbar sein, sodass ein breites Spektrum an Anwendungen im Innen- und Außenbereich realisiert werden kann. In jeder Baugröße und Ausführung sind Montage und Wartung via Bajonettver­schluss (IP 40) bzw. CamLock-Verschluss (IP 65) einfach und schnell durchzuführen.

30.04.2008 11:22:08 Uhr

Newsletter | Jetzt anmelden Weiß oder in Farbe: Die HELISSA sorgt für ein angenehmes Raumlicht mit einer effektvollen Korona an Wand oder Decke.

STAY TUNED E-Mail Newsletter

Info Schreibweise fehlt von mauel und Franz Karte_VS.indd 3

03.04.2008 11:36:29 Uhr

get your newsletter Kurz und bündig, topaktuell, jeden Monat neu, gratis und direkt in den Brief­kasten Ihres PCs: Der Zumtobel E-Mail Newsletter infor­miert Sie aus erster Hand über Neues und Wissenswertes aus der Licht­branche.

Interessiert? Tragen Sie sich online in die Verteiler­ liste des Zumtobel Newsletters ein – auf www.zumtobel.at/newsletter Für Ihre Anmeldung braucht es nur wenige Klicks und Sie können sich selbstverständlich und jederzeit genau so unkompliziert wieder abmelden.

Kein Medium ist in den letzten Jahren so schnell gewachsen wie das Internet. Mit gutem Recht, wie wir meinen. Denn hier haben unsere Kunden die ein­zig­artige Chance, Informationen aus aller Welt binnen Sekunden zu empfangen.

bestellfax |

Bitte Adresse eintragen, Blatt heraustrennen und per Fax an: 01/258 2601-828 51

Ich bestelle Stück Produktbroschüren HELISSA. Name: Firma: Abteilung: Straße: PLZ/Ort: Tel./Fax: E-Mail:

Mit dem Zumtobel News­letter möchten wir Sie regelmäßig über aktuelle Geschehnisse rund um das Thema Licht informieren. Über Projekte von Hamburg bis Tokio, über neuartige Lichtideen und zukünftige Trends. Dazu gibt es auch Ankündigungen und Berichte von Veranstaltungen und Produkt­innovationen. Erst vor kurzem erhielt der elektronische Newsletter von Zumtobel ein inhaltliches und gestalterisches Update. Mit interaktivem Design und mehr Nachrichtenwert macht sich unser Newsletter nun in fünf Sprachen auf seine monatliche Reise um die Welt.

„LIGHT1“ heißt das Codewort, mit dem Sie Ihre Anmeldung zum Zumtobel News­ letter in eine 1-Euro-Spende an „Licht für die Welt“ umwandeln.

Wer sich jetzt für den Zumtobel Newsletter an­meldet und als Code „LIGHT1“ eingibt, tut nicht nur sich, sondern auch sehbehinderten Menschen in der ganzen Welt etwas Gutes. Für jede bestätigte Newsletter-Anmeldung überweist Zumtobel einen Euro auf das Konto der Organisation „Light for the World“. Helfen auch Sie zu helfen! Weitere Informationen zur Hilfsorganisation gibt es auf www.light-for-the-world.org

lightlive installation 18 | 19

8-1064_lli_mai08_Austria_0428_Li19 19

30.04.2008 11:22:31 Uhr

Gewinnspiel | Kontakt

Lichterlebnis Innsbruck Wollen Sie die Alpenstadt Innsbruck von einer neuen Seite kennenlernen? Folgen Sie den Spuren von Zumtobel. Nach der Skisprungschanze am Berg Isel hat Tirols Hauptstadt soeben ein weiteres Highlight erhalten. Star-Architektin Zaha Hadid entwarf für die Nordketten- und Hungerburgbahn neue Stationsgebäude in markant fluider Formensprache. Einer der Partner für

die Realisation der neuen Sehenswürdigkeiten war Zumtobel. Speziell für dieses Projekt wurde ein lichtführender LED-Handlauf entwickelt, der in den Sichtbetonkörper eingesetzt wurde. Als Leserinnen und Leser des lightlive instal­ lation haben Sie die Chance, ein Wochen­ ende für Zwei in Innsbruck zu gewinnen.

Versuchen Sie Ihr Glück und beantworten Sie die Gewinnfragen auf beigelegtem FaxAntwortblatt und senden dieses an Zumtobel. Einsendeschluss ist der 30. September 2008. Die Gewinner werden per Los ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitarbeiter von Zumtobel dürfen nicht teilnehmen.

www.zumtobel.at | Topaktuelle Informationen zu Anwendungen, Produkten und vielem mehr www.zumtobel.at/portal | Erweiterte Funktionen und Inhalte wie Preise, Daten zur Verfügbarkeit und Online-Bestellungen www.voltimum.at | Führendes Branchenportal für Elektroinstallateure. Klicken Sie sich ein, Zumtobel ist Mitglied von Voltimum Zumtobel Licht GmbH | Donau-City-Straße 1 | 1220 Wien | Tel. 01/258 2601-0 | Fax 01/258 2601- 828 51 |  E-Mail: [email protected] | Internet: www.zumtobel.at Lichtforum Wien | Jasomirgottstraße 3 – 5, A-1010 Wien, Tel. +43 (1) 532 10 47-0, Fax +43 (1) 532 10 47-45 NEU Zumtobel Licht GmbH | Donau-City-Straße 1, A-1220 Wien, Tel. +43 (1) 258 2601-0, Fax +43 (1) 258 2601-828 45 Zumtobel Licht GmbH | Erlosenstraße 43, A-6850 Dornbirn, Tel. +43 (5572) 390-0, Fax +43 (5572) 390-378 Zumtobel Licht GmbH | Dr.-Ferdinand-Kogler-Str. 30, A-6020 Innsbruck, Tel. +43 (512) 34 35 34-0, Fax +43 (512) 34 35 34-35 Zumtobel Licht GmbH | Schleppeplatz 6, A-9020 Klagenfurt, Tel. +43 (463) 342 13-0, Fax +43 (463) 342 13-75 Zumtobel Licht GmbH | Hafenstraße 43, A-4020 Linz, Tel. +43 (732) 77 50 10-0, Fax +43 (732) 77 50 10-30 Zumtobel Licht GmbH | Ginzkeyplatz 3, A-5020 Salzburg, Tel. +43 (662) 62 41 24-0, Fax +43 (662) 62 41 24-21 Zumtobel Licht GmbH | Grabenstraße 23, A-8010 Graz, Tel +43 (316) 47 15 91, Fax +43 (316) 47 15 91-12 04900214 lightlive installation AT

Impressum | lightlive installation ist eine Gratis-Publikation der Zumtobel Licht GmbH in Dornbirn und der Zumtobel Licht GmbH Österreich in Wien. Das Info-Magazin wurde speziell für den Österreichischen Elektroinstallateur konzipiert und erscheint mindestens dreimal jährlich. Fotos: Jens Ellensohn (Cover), Niko Formanek, Thomas Filler, Till Hückels, Bruno Klomfar, Tre Ci Luce, Jochen Stüber, Werner Hutmacher, Zumtobel Licht. Für den Inhalt verantwortlich: Daniel Lechner, Zumtobel Licht GmbH, Donau-City-Straße 1, A-1220 Wien Auflage: 6.000 Exemplare © Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

8-1064_lli_mai08_Austria_0428_Li20 20

30.04.2008 11:20:46 Uhr

View more...

Comments

Copyright © 2017 ECITYDOC Inc.